DEUBOTE
HYPER BONE

Die Menopause ist für Frauen ein neues Stadium im Leben. Im Leben kann es spannendere Phasen geben. Natürlich müssen Sie den Veränderungen mehr Aufmerksamkeit geben. Osteoporose ist einer von ihnen. Es macht Sie kleiner, führt zu Wirbelsäule-Deformation und auch zu einem Buckel. Nur die Einnahme von Kalzium und die Verbesserung der Vitamin-D-Aufnahme sind nicht genug. Hyper Bone Supreme Drink unterstützt die Bildung von Knochen Kollagen. Es hilft, Calcium zu halten und verringert effektiv dessen Verlust, da das Kollagen benötigt wird, um eine Plattform für die Mineralisierung innerhalb der Knochenstruktur zur Verfügung zu stellen.


Was ist Osteoporosis?
Der leise Killer … Osteoporosis

Osteoporose ist eine chronische metabolische Störung des Knochens. Die Knochendichte des Patienten nimmt ab. Die Knochenstruktur wird zerbrechlich aber es gibt kein offensichtliches Zeichen einer Verschlechterung des Prozesses. Dadurch wird dieser leicht übersehen, und schließlich führt es zu Frakturen und Wirbelsäulen-Verformung, was zum Kleinerwerden oder sogar zu einem Buckel führen kann.

Nach Angaben der International Osteoporosis Foundation sterben etwa 12% bis 20% der Patienten mit Hüftfrakturen innerhalb eines Jahres an den Folgen der Fraktur.


Die Entstehung von Glasknochen kann nicht ignoriert werden

Stellen Sie sich vor, wenn die Knochen zerbrechlich wie Glas sind, was werden die Konsequenzen sein? Kollisionen und Stürze können dann auch zu Frakturen führen. Diese Schmerzen sind für ältere Männer oder Frauen definitiv eine Folter. Sie brauchen dann auch besondere Pflege und das wird eine Belastung für Sie sein. Dies kann aber vermieden werden, solange wir damit beginnen, mehr Aufmerksamkeit auf das Problem der Knochendichte im mittleren Alter zu lenken. Wir brauchen regelmäßige Gesundheitschecks, achten Sie auf die Ernährung und ausreichend Bewegung.


Osteoporose wird nicht nur durch Kalziummangel verursacht

Bei den meisten Menschen im Alter von 40, wird der Knochenmasse-Verlust deutlicher. Die Wechseljahre der Frauen verschärfen den Knochenverlust wegen einer Östrogenabnahme im Körper. Daher haben Frauen Osteoporose früher als Männer. Es gibt aber auch andere Gründe wie Genetik, Ernährungsmängel, weniger Bewegung und können auch zur Entstehung von Osteoporose führen.

Traditionell denken wir, dass Osteoporose nur auf den Verlust von Kalzium zurückzuführen ist. In der Tat zeigt die neueste Forschung, dass eine metabolische Verlangsamung verursacht durch unzureichende Nachschub für Kollagen, ein weiterer wichtiger Grund dafür ist. Calcium, Magnesium, Phosphor und andere anorganische Elemente benötigen die Kollagenfaser-Plattform für die Lagerung, Unterstützung und Mineralisierung.

Das Fehlen einer richtigen Kollagenfaser-Plattform führt zum Verlust von Kalzium und anderen Knochensubstanz. Daher gehört eine unzureichende Versorgung mit Kollagen zu einem der wichtigsten Gründe für die Entstehung von Osteoporose.


Wie füllt man Knochen-Kollagen wieder auf?
Deubote Hyper Joint Supreme Drink verbessert die Produktion von Knochen-Kollagen

Kollagenmoleküle aus Lebensmitteln sind für die direkte Darmabsorption zu groß. Deubote Hyper Bone Supreme Drink verwendet die patentierte Technologie „Mikro-biologischer Hydrolyse Kollagen Prozess“, um Kollagenmoleküle zu extrahieren, die 95mal feiner sind als normale Nahrungsmittelkollagenmoleküle. Es ist klinisch erwiesene, dass 95% der Moleküle innerhalb von 12 Stunden nach der Aufnahme durch den Darm absorbiert werden.

Die Kollagenmoleküle erhöhen die Akkumulation von Hydroxyprolin aus Blut innerhalb des Knochens auf ein Niveau, das es den Osteoblasten ermöglicht, die Produktion von Kollagenfasern zu beschleunigen. Die Kollagenfasern sind erforderlich, um das Calcium zu halten und seinen Verlust zu verringern.

Es fördert auch die Mineralisierung der Knochenrekonstruktion und macht die Knochen stärker und robuster. Die klinischen Studien haben gezeigt, dass das Produkt den Grad der Knochenabbau deutlich reduzieren kann sowie auch die Knochenbruchrate.


Das Prinzip von Hyper Bone

Aufnahme

Ultra kleine wasserlösliche Moleküle erlauben, dass 95% innerhalb von 12 Stunden vom Darm absorbiert werden

Akkulumation

Abgeleitetes Hydroxyprolin wird durch Blut zum Knochen transportiert und dort akkumuliert

Verbesserte Wirkung

Verbesserte Osteoblasten erzeugen mehr Knochenkollagen, so dass das Kalzium zurückgehalten und die Knochenmasse wieder aufgebaut werden kann. Infolgedessen erhöht es die Knochendichte und deren Stärke.


Kalzium im Vergleich zu Kollagen

Die beiden sind nicht in antagonistischer Beziehung

Wenn dem Knochen an Kollagen fehlt, wird das Kalzium schwieriger gebunden, obwohl Sie genügend Kalzium aufgenommen haben. Eine übermäßige Einnahme an Kalzium wird sogar zu Magenschmerzen, Verstopfung, Nierensteinen, Herz-Kreislauf-Problemen und andere Nebenwirkungen führen

Die Einnahme von Hyper Bone Mikro-biologischen Hydrolyse Kollagen, wird Ihnen helfen, Knochen Kollagenfasern zu ergänzen. Daher kann Kalzium zurückgehalten und verwendet werden. Wir müssen nur auf eine ausgewogene Ernährung achten, um die Calciumaufnahme zu erhöhen. Wir können Milch oder Käse essen und es gibt keine Nebenwirkung.

* Diese Produkte können mit Calcium verwendet werden. Bitte beachten Sie die Hinweise des Arztes für die Kalziumanforderung.


Klinische Studien:
Aufnahme

95% werden innerhalb von 12 Stunden vom Darm absorbiert (Oesser et al.1999)

Blutproben von Anwendern zeigen, dass die Hydroxyprolin-Konzentration im Blut signifikant erhöht ist. (Iwai et al. 2005)


Klinische Studien:
94 ältere Menschen nahmen an einem doppel-blind und randomisierten Test teil

Basierend auf einer Messung von Knochenabbau Markern, wurde bei denjenigen, die Hyper Bone Supreme zu sich nahmen, die Knochen Degeneration deutlich verbessert, als bei denjenigen, die nur Calcitonin einnahmen. (Adam et al. 1996)


Klinische Studien:
Für den randomisierten Doppelblindtest wurden 92 postmenopausale Frauen mit Osteoporose ausgewählt

Innerhalb von 3 Jahren, wurden bei denjenigen, die Hyper Bone Supreme zu sich nahmen, eine deutlich reduzierte Frakturrate festgestellt, als bei denjenigen, die nur Kalziumergänzungen zu sich nahmen. (Adam et al. 2002)